Planet of Tech

Pokémon GO: Was tun, wenn ein PokéStop weiß bleibt / nicht lädt?

Die größten Serverschwierigkeiten in Pokémon GO sind zwar bereits gelöst, dennoch kommt es hier und da immer mal wieder zu kleineren Problemen.

Besonders die PokéStops laden häufiger nicht zu Ende, was dazu führt, dass sowohl der Name des Stops als auch das passende Bild in dem Kreis darunter fehlen – selbige sind dann einfach weiß. Gleichzeitig kannst du meistens sehen, dass das Spiel noch etwas lädt. Teilweise behebt sich das Problem nach wenigen Sekunden von selbst, manchmal ändert sich aber einfach gar nichts mehr.

Ich habe dieses Phänomen in den letzten Tagen des Öfteren beobachtet und es scheint 3 verschiedene Situationen zu geben.

Das könnte dich interessieren  So gelangst du KOSTENLOS an Google Play / Amazon oder iTunes Gutscheine - Mehr erfahren!
Nicht geladener PokéStop in pg

Nicht geladener PokéStop in pg

  1. Der Server laggt gerade einfach ein wenig oder es ist noch nicht alles in der Umgebung geladen. Hier empfiehlt es sich, das PokéStop-Fenster kurz zu schließen, zu warten bis das Ladezeichen oben links weg ist und ihn dann erneut zu öffnen. Im Normalfall lädt der PokéStop dann sehr schnell, diese Methode klappt in den meisten Fällen.
  2. Wenn Variante 1 nicht von Erfolg gekrönt ist, so kann ein Neustart der gesamten App helfen. Ab und an hängt sich irgendwas in Pokémon GO auf, dann ist ein Neustart die einzige Option.
  3. Der Server hat wirklich enorme Probleme oder ist komplett down. Hier musst du dann einfach ein wenig warten und wie bei Variante 2 am Besten das Spiel kurz neu starten.

Tipp: Um zu sehen, wie gut es dem Server gerade geht, kannst du jederzeit den Shop aufrufen. Umso länger er zum Laden benötigt, desto schlimmer ist die Serverperformance in dem Moment.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
 
  Benachrichtigung erhalten bei  
Benachrichtige mich zu: