Planet of Tech

Boom Beach: Grenadier und weitere Neuerungen im Update

Boom Beach von Supercell

Boom Beach von Supercell

Für Boom Beach gab es ein umfassendes Update, unter anderem ein Grenadier, ihr könnt euch die Wahrscheinlichkeit auf Invasionen anzeigen lassen und vieles mehr. Entsprechend war dieses Update von Supercell eines der größten in den letzten Monaten für die Spiele App Boom Beach.

Das Update kann wie üblich im Google Play Store für Android und im iTunes App Store für iOS kostenlos heruntergeladen werden. Da die Neuerungen sehr umfangreich sind und einige auf den ersten Blick gar nicht ersichtlich sind, haben wir für euch eine kurze Zusammenfassung zum Update inklusive eines Let’s Play Videos, das die Änderungen nochmal aufzeigt.

Wenn ihr weitere Fragen zum Boom Beach Update oder zum Grenadier habt, wie dort die besten Tipps sind, so meldet euch einfach in den Kommentaren. Wir werden den Artikel dann stetig ergänzen.

Boom Beach: Der Grenadier

Neu in Boom Beach ist der Grenadier. Hierbei handelt es sich um eine Truppe mit der höchsten Reichweite. Hierbei handelt es sich aber nicht um die einzige Neuerung bei Boom Beach. Zahlreiche Verbesserungen des Gameplay gehören genauso dazu wie neue Grafiken und Animationen. Hier eine Übersicht zu diesem Artikel:

Das bringt der neue Truppentyp in Boom Beach

Der Grenadier ist der nunmehr siebte Truppentyp im Spiel. Dieser hat die größte Reichweite im Spiel, noch länger als Zooka und Panzer. Auf Level 1 hat der Grenadier 450 Trefferpunkte und 100 Schaden pro Sekunde. Der große Vorteil ist der Flächenschaden, die die Grenaten verursachen. Gleichzeitig muss man jedoch aufpassen, dass nicht die eigenen Truppen getroffen werden.

Von der Reichweite her braucht der Grenadier nur folgende Verteidigungsanlagen fürchten:

  • Boom-Kanone
  • Schützenturm
  • Raketenwerfer
  • Schockwerfer
  • Mörser

Alle anderen Verteidigungsanlagen, die es derzeit in Boom Beach gibt, haben nicht die entsprechende Reichweite. Tipps zur neuen Einheit haben wir im nachfolgenden Kapitel zusammengefasst.

Der Grenadier Ein neuer Truppentyp in Boom Beach

Der Grenadier Ein neuer Truppentyp in Boom Beach

Tipps rund um den Grenadier – Angriffsmöglichkeiten

Kommen wir nun noch zu ein paar Tipps rund um den Grenadier in Boom Beach. Mit diesem stehen einige neue Angrifssmöglichkeiten zur Verfügung. Da dieser mit einer Größe von 6 viel Platz im Landungsboot wegnimmt, kann man bei einem Level 18 Boot drei Grenadiere mitnehmen. Zusätzlich empfehlen wir noch 1-2 Boote mit Sanitäter. Entsprechend hat man in diesem Fall 15 bis 18 Grenadiere zur Verfügung.

In Verbindung mit Schwergewichten empfehlen wir den Grenadier nicht, denn durch den Flächenschaden und den ungenauen Würfen des Grenadier könnten diese Schaden nehmen. Einer Boom-Kanone werden diese auch nicht lange standhalten, weshalb diese Truppeneinheit nicht unter jedem Preis verwendet werden sollte.

Ein Grenadier lohnt sich vor allem, wenn Gebäude eng beeinander stehen. Weiterhin sollten im Level nicht allzu viele Schützentürme, Boom Kanonen und Raketenwerfer vorhanden sein. Genaue Strategien müssen wir für diesen neuen Truppentyp von Boom Beach erst noch ermitteln.

Das könnte dich interessieren  So gelangst du KOSTENLOS an Google Play / Amazon oder iTunes Gutscheine - Mehr erfahren!

Einsatzkommando mit neuen Möglichkeiten

Eine weitere Neuerung ist der Einsatz von Informationen bei Einsatzkommandos. Mit Informationen können Verteidigungsanlagen zerstört werden. Berechtigt für den Einsatz sind Anführer und Offiziere. Weiterhin wird bei den Operationen nun eingeblendet, auf Basis der Level der Mitglieder, ob die Operation einfacher oder schwerer ist, mit diversen Zwischenschritten.

Außerdem sind neue Kernnbasen hinzugekommen, sodass es auch bei den Operationen in Boom Beach nicht langweilig wird.

Weitere Neuerungen in Boom Beach

Neben dem neuen Truppentyp gibt es in der App Boom Beach zahlreiche weitere Neuerungen, die wir euch nicht vorenthalten wollen. Unter anderem hat sich Supercell Gedanken über die Invasion gemacht, das heißt wenn Inseln von der schwarzen Garde übernommen werden.

Anzeige der Invasionsmöglichkeit

Um sich die Wahrscheinlichkeit anzeigen zu lassen, geht man auf seine eigene Insel und klickt dann die Radarantenne an. Diese darf sich natürlich nicht im Bau befinden, sonst hat man keinen Zugriff. Wenn ihr nun auf den Punkt “Mögliche Invasion in” klickt, so erfahrt ihr die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einer Invasion der Söldner (also anderer Spieler) und der schwarzen Garde (die NPC Gegner) kommt.

Wie in Boom Beach bekannt, dürfen aber der Karte nur wenige Inseln überfallen worden sein. Sonst ist die Wahrscheinlichkeit wie im nachfolgenden Screenshot zu sehen, relativ gering. Je weniger Inseln auf der Karte überfallen worden sind, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit.

Invasion bei Boom Beach anzeigen lassen

Invasion bei Boom Beach anzeigen lassen

Dr Terror am Mittwoch nun einfacher

Eine weitere Änderung betrifft Dr Terror am Mittwoch. Es handelt sich hierbei um denjenigen, der als erstes nach dem Sieg über Lt Hammerman erscheint. Dieser war in der Verganhenheit, durch den Einsatz von Statuen relativ kompliziert, teilweise schwieriger zu besiegen als Dr Terror am Samstag.

Aus diesem Grund hat Supercell reagiert und die Statuen von ihrer Kraft her gesenkt. Inwiefern sich das auf den Schwierigkeitsgrad auswirkt, wird man am Mittwoch sehen. Theoretisch sind die Gebäude in den unteren Leveln jetzt weniger hoch an Trefferpunkten.

Neue Grafiken bei Boom Beach

Zu guter Letzt gibt es bei Boom Beach neue Grafiken. Das betrifft nicht nur die Verteidigungsanlagen, sondern auch das Schiff, welches die Operationsbelohnung einfährt, diverse Ressourcengebäude und die Landungsboote. Insgesamt gibt es bei Boom Beach nun deutlich mehr Animationen und die Grafiken wirken viel lebendiger.

Neue Boot Grafik für die Operationsbelohnung

Neue Boot Grafik für die Operationsbelohnung

Es gab beim Boom Beach Update noch jede weitere neue Änderungen, auf die wir jetzt nicht explizit eingehen wollen. Insgesamt hat sich Boom Beach vor allem im optischen deutlich verbessert. Auch wenn die Invasionen noch immer seltener stattfinden als früher, macht die App nun einiges mehr her als früher.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
 
  Benachrichtigung erhalten bei  
Benachrichtige mich zu: