Planet of Tech

Ratgeber: So findest du den besten Handytarif – angepasst an dein Nutzungsverhalten

Diese Ratgeber informiert euch, wie ihr den besten Handytarif findet, abhängig von ihrem Mobilverhalten. Es ist so: Nicht jeder Tarif und nicht jeder Anbieter sind für Jeden gleich geeignet. Der eine surft mobil im Internet, schaut Videos und braucht daher enorm viel Datenvolumen im Monat. Der andere surft nur ab und zu, telefoniert dafür sehr oft. Und ein anderer schreibt immernoch sehr viele SMS. Alleine diese paar Beispiele zeigen, dass es nicht DEN Tarif gibt und es so immer auf das Nutzungsverhalten ankommt.

Der optimale Weg zum besten Tarif

Schritt 1: Bandbreite und Netz

So findest du den perfekten Handytarif für deine Bedürfnisse - Bild: LukaFunduk / depositphotos.com

So findest du den perfekten Handytarif für deine Bedürfnisse – Bild: LukaFunduk / depositphotos.com

Im ersten Schritt muss man sich überlegen, welche Bandbreite und welches Netz man gerne hätte. In Deutschland gibt es noch drei Netzbetreiber: Telekom, Vodafone und Telefonica (O2). Bei der Wahl eines bestimmten Netzes ist immer vorab zu prüfen, wie es in den gewohnten Aufenthaltsregionen um die Verfügbarkeit der Möglichkeiten wie LTE oder UMTS bestellt ist, damit es sich überhaupt lohnt. Denn am Ende ist es nicht zielführend, wenn man mehr Geld für einen LTE Vertrag zahlt, dessen Vorteile man aber überhaupt nicht nutzen kann.

Gleiches gilt natürlich auch, wenn man öfters unterwegs ist. Hier ist dann ein Netz wichtig, welches flächendeckend in Deutschland schnelle Übertragungsraten ermöglicht. Geschwindigkeit ist vor allem im Zusammenhang mit dem mobilen Internet wichtig, Netzabdeckung im allgemeinen sowohl für Internet, als auch Telefonie.

Schritt 2: Wie nutze ich mein Smartphone?

Das Thema „Nutzen“ ist ein ganz besonders wichtiges bei der Wahl eines neuen Tarifes. Jeder nutzt sein Smartphone auf eine andere Art und Weise. So gibt es tatsächlich noch diejenigen, die das Handy verstärkt und oft auch ausschließlich zum Telefonieren verwenden. Hier sind dann natürlich andere Tarifmerkmale wichtiger als für diejenigen, die vor allem die Vorteile des World Wide Web über das Smartphone in Anspruch nehmen wollen. Gerade wer gerne online Musik hören oder Spiele und sonstige Dateien herunterladen möchte, muss dabei auch immer auf das zur Verfügung stehende Datenvolumen achten.

Für viele eignen sich spezielle Flatrates an, um für einen festgelegten Betrag unbegrenzt telefonieren, simsen oder surfen zu können. Von großer Bedeutung kann in Grenzbereichen oder auch bei Menschen, die privat oder beruflich viel im Ausland unterwegs sind, die Behandlung der Nutzung des Smartphones im Ausland sein. Hier gilt es zum einen sicherzustellen, dass der Tarif überhaupt für das Ausland freigeschaltet ist und dann natürlich auch so beschaffen ist, dass man nicht mehr als nötig für internationale Einsätze zahlen muss. Zudem gibt es teilweise attraktive Angebote für Partner- und Familienkarten, die weitere Vorteile mit sich bringen können.

Flatrates gibt es in verschiedenen Varianten. Bei einigen Anbietern gibt es Frei-Minuten und Frei-SMS pro Monat sowie ein begrenztes Datenvolumen. Wer also weniger das Smartphone nutzt, kann hiermit Geld sparen. Versuche einfach mal aufzulisten, wieviel SMS du im Monat verschickst, wieviel du ins Festnetz telefonierst, wieviel ins Mobilfunknetz und wie viel Datenvolumen du pro Monat benötigst. Bei einem Android Smartphone kann man sich dies in den Einstellungen ansehen.

Wusstest du schon?  So gelangst du KOSTENLOS an Google Play / Amazon oder iTunes Gutscheine - Mehr erfahren!

Schritt 3: Mit oder ohne Vertrag

Die erste Überlegung bei der Suche nach einem neuen Tarif ist immer auch die Frage danach, ob man nur den neuen Tarif oder auch ein neues Handy benötigt. Denn schon hier beginnen die Unterschiede der Angebote an, die es als reinen Tarif oder als Kombination mit einem neuen Smartphone gibt. Hinzu kommt die Auswahlmöglichkeit zwischen einem Vertrag mit festen monatlichen Kosten inklusive bestimmter Mindestlaufzeiten und der Prepaid-Karte, die man immer dann flexibel aufladen kann, wenn der Bedarf da ist.

Der Vorteil eines festen Vertrages besteht in günstigeren Konditionen, sobald man den Tarif öfter in Anspruch nimmt. Die Prepaid-Karte bietet hingegen eine attraktive Kontrolle der Kosten, weil nur das Geld für die Nutzung des Smartphones ausgegeben werden kann, was vorher von einem selber aufgeladen wurde. Erst letztens haben wir euch darüber informiert, wann ein Handytarif mit und wann ohne Vertrag sinnvoller ist.

Vergleichen lohnt sich

Nachdem man sich die grundlegenden Gedanken rund um das Nutzungsverhalten, das Netz und die Bandbreite gemacht hat, sollte man verschiedene Anbieter vergleichen. Viele günstige Anbieter nutzen ebenfalls nur das Netz von Telekom, Vodafone oder Telefonica, entsprechend sind diese ebenfalls sehr gut geeignet. Einige Anbieter verbinden mit dem Tarif noch andere nützliche Vorteile. Telekom beispielsweise bietet bei einigen Tarifen den Zusatz „StreamOn“ an.

Attraktive Möglichkeiten für umfassende Vergleiche der zur Verfügung stehenden Tarife bieten Portale wie der Anbieter Verivox. Auf dieser Seite kann man anhand verschiedener Filter exakt vorgeben, was der neue Vertrag beinhalten soll und können muss. Hierfür ist es natürlich wichtig, sich im Vorfeld die entsprechenden Gedanken gemacht zu haben. Am Ende erhält man dann die Tarife, die nicht nur die eigenen Wünsche am besten erfüllen, sondern dabei gleichzeitig auch noch die besten Konditionen bieten. Als komfortables Highlight kann man auch einen als optimal empfundenen Tarif sofort online abschließen, um schnellstmöglich den neuen Vertrag oder die bevorzugte Prepaid-Karte genießen zu können. Tipp: Meistens ist der Abschluss über ein solches Portal sogar nochmal preislich günstiger als direkt beim Anbieter. Es lohnt sich also bei Verifox zu schauen und gleichzeitig den Tarif auch beim Mobilfunkanbieter zu prüfen!

Neben Verifox gibt es natürlich noch viele weitere Preisvergleiche wie check24, die in Deutschland durch die viele Werbung im Fernsehen und Internet sehr bekannt sind.

Zusammengefasst: Das ist für deinen nächsten Handytarif wichtig

Abschließend also nochmal alle Punkte zusammengefasst, damit beim nächsten Handytarif nichts mehr schief läuft:

  • Netz: Entscheide dich für Telekom, Vodafone oder das Telefonica (O2) Netz
  • Geschwindigkeit: LTE vs UMTS
  • Nutzung: Wieviel telefonierst du, schreibst SMS, surfst im Internet
  • Neues Handy: Wenn du ein neues Smartphone brauchst, ist es manchmal ratsam mit Vertrag zu kaufen
  • Laufzeit: Wie stark verändert sich dein Nutzungsverhalten – wenn es stark variiert in den nächsten 1-2 Jahren, dann suche einen Tarif, den du monatlich kündigen kannst
  • Vergleichen: Vergleichsportale haben meist einen nochmals besseren Deal als der Anbieter auf seiner Website

Wenn du noch Tipps parat hast, worauf beim Handytarif zu achten ist, dann melde dich einfach in den Kommentaren!

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
 
  Benachrichtigung erhalten bei  
Benachrichtige mich zu: