Planet of Tech

Mode wird mobil: Mode-Apps für Fashionfans

Netrobe App

Netrobe App

Ständig informiert zu sein bezüglich der neusten Trends, ist ein Muss für alle Fashionfans. Bisher war dies hauptsächlich in sogenannten Mode-Blogs möglich. Blogger sitzen mittlerweile bei den großen Modeschauen in der ersten Reihe und berichten exklusiv von den Shows. Jeder möchte die neusten Fashion-Terms kennen und den neusten Trends folgen können. Abhilfe schaffen unterschiedliche Apps, die auf dem Markt bestehen und in Sachen Fashion alle nötigen Informationen bieten. Nachfolgend einmal die Auflistung einiger hilfreicher Apps.

Mode Apps im Überblick fü iPhone, iPad und Android

Ein kleiner Überblick über Mode Apps für iPhone, iPad und Android soll dieser Artikel sein. Dabei ist dies bei weitem nicht alles, was es derzeit im App Markt gibt, aber ein kurzer Querschnitt, was die modebegeisterten sich nicht entgehen lassen sollten.

In Zukunft immer wissen, was zusammenpasst

Welche Frau kennt es nicht: Man kauft und kauft und kauft, doch dann vorm Kleiderschrank entsteht trotzdem ständig das Gefühl, man habe nichts zum Anziehen. Die sogenannte Netrobe-App kombiniert die vorhandenen Kleidungsstücke zu einem vollständigen Outfit. Dazu ist es zwar notwendig, die eigenen Kleidungsstücke und Accessoires abzufotografieren, doch somit erleichtert sich die tägliche Outfitwahl deutlich.

Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, auch Kleidungsstücke aus Blogs oder Online-Shops einzufügen und somit Fehlkäufe zu verhindern. Denn lässt sich das ausgewählte Kleidungsstück mit vielen der eigenen Stücke gut verbinden, erleichtert dies die Entscheidung für einen Kauf. Die App „Netrobe“ ist demnach eine Art Mode-Network, die besonders hilfreich bei der täglichen Kleiderauswahl und zukünftigen Einkäufen ist!

Netrobe
Netrobe
Entwickler: NETROBE
Preis: Kostenlos

Bellbottom: was ist das überhaupt? Mode App Fashion Terms hilft

 Fashion Terms von Phenix Studio

Fashion Terms von Phenix Studio

Bellbottom, Ankle Boot, Bandeau oder Boot Cut – wohl nur wirkliche Modespezialisten können mit  diesen Begriffen etwas anfangen. Doch die App „Fashion Terms“ ermöglicht dies jetzt für jeden.

Wie eine Art Lexikon aufgebaut, erklärt diese App alle vorhandenen Fachbegriffe aus der Modewelt und  verhindert somit, dass beim nächsten Einkauf ein Fragezeichen darüber besteht, was denn jetzt eigentlich mit Bellbottom zum Beispiel genau gemeint ist. Bisher gibt es die App zwar nur in Englisch, aber hilfreiche Erklärungen bietet diese dennoch.

Kampagnen, Themenvielfalt, aktuelle Produkte

Anbieter von Mode sind ständig auf der Suche nach den neusten Trends und Fashionliebhaber möchten diese natürlich im besten Fall ebenfalls sofort mitbekommen. Das ist allerdings bei der Menge an neuen Trends und der Vielzahl an Modeanbietern nicht wirklich einfach.

Wusstest du schon?  So gelangst du KOSTENLOS an Google Play / Amazon oder iTunes Gutscheine - Mehr erfahren!

Zalando beispielsweise bietet einen solchen Service an und das sowohl fürs Smartphone, das Tablet als auch das iPad. Die App fürs Smartphone kann sowohl im App Store als auch bei Google play heruntergeladen werden und bietet den Nutzern die Möglichkeit, den Barcode zu scannen oder einen Wunschzettel mit den Lieblingsprodukten anzulegen, der dann automatisch mit dem Warenkorb des Zalando-Accounts synchronisiert wird.

Zalando - Shopping und Fashion
Zalando - Shopping und Fashion
Entwickler: Zalando SE
Preis: Kostenlos

Die App fürs Tablet ist im Windows Store zugänglich und  ermöglicht ebenfalls sicheres Einkaufen und das Suchen nach den eigenen Lieblingsprodukten. Auf dem iPad dagegen ist das Magazin verfügbar, das zu den neusten Video- und Coverproduktionen informiert und Produkte von Zalando vorstellt. Gefällt einem dabei ein Produkt, kann dieses in den Warenkorb gelegt werden. Diese App ist ebenfalls im App Store erhältlich. Zalando macht es Fashionliebhabern einfach immer auf dem neusten Stand zu sein!

Selbst einmal Stylist sein

Stylisten bereisen die Welt, stellen Outfits zusammen und besuchen die Schauen der Fashion Weeks. Für die meisten Fashionliebhaber, die genau das gerne einmal wären, wird dies ein Traum bleiben.

Doch mit der App „Figr“ können sich die Nutzer eben doch als Stylisten beweisen. Dank einer großen Auswahl an Runway-Bildern, Fotos von Bloggern, Fotos aus Lookbooks oder auch Streetstyle-Bildern können die unterschiedlichsten Outfits zusammengestellt und somit die Kreativität des jeweiligen Nutzers unter Beweis gestellt werden!

Apps von hochrangigen Modelabels

Dass die Modewelt allmählich immer mobiler wird, zeigen auch die Apps, die von bekannten Modelabels auf dem Markt sind. VOGUE Stylist und CHANEL Fashion sind nur zwei Beispiele an Apps, die die neusten Trends oder auch die Geschichte des Labels preisgeben.

Hier noch einmal eine Auflistung aller genannten Apps, die Fashionliebhaber womöglich lieben werden:

  • Netrobe
  • Fashion Terms
  • Zalando Apps
  • Figr
  • VOGUE Stylist
  • CHANEL Fashion

Kennst du weitere Mode Apps, die noch in diese Liste aufgenommen werden sollte? Wir freuen uns über deine Meinung!

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Mode wird mobil: Mode-Apps für Fashionfans"

avatar
 

  Benachrichtigung erhalten bei  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Clara
Gast

Netrobe ist nicht schlecht, aber style2dress geht da noch etwas weiter, da kann ich mit meiner Freundin gleichzeitig (jeder mit seinem iPhone) mein outfit zusammenstellen.