Planet of Tech

LÜK Kasten als App für Android, iPhone und iPad

LÜK App von Panvision GmbH

LÜK App von Panvision GmbH

Bereits seit über 45 Jahren gibt es die LÜK Lernkästen für Kinder. Nun wurde das ganze zeitgemäß als App für iPhone, iPad und iPod Touch umgesetzt. Wir haben uns die App für Kinder mal genauer angeschaut und sagen euch, ob sich der Download lohnt. Die LÜK Kästen kommen im Übrigen von der Westermann Lernspielverlag GmbH. Entwickelt wurde die App von der Panvision GmbH.

Viele Eltern stellen sich die Frage, wie Kinder am besten lernen können. Vielfach wird dabei Spiel und Spaß mit Lernen verknüpft. Gleiches gilt auch für die LÜK Lernkästen. Als App kann das Kind nun überall spielen und lernen.

Die App gibt es dabei kostenlos für Android bei Google Play und im iTunes App Store für iPhone, iPad und iPod Touch. Allerdings müssen die Module einzeln gekauft werden. Mehr zur App nachfolgend.

LÜK: So lernen Kinder besser

Aufgaben unterteilt nach Altersstufe

Aufgaben unterteilt nach Altersstufe

Wie lernen Kinder am besten? Diese Frage kann man so pauschal nicht beantworten. Mit dem Einzug von Smartphones und Tablets in unseren Alltag kommen auch Kinder bereits früh in Kontakt mit den technischen Geräten. Unsere Liste der Kinder Apps für iOS zeigt, dass bereits zahlreiche Bücher und Anwendungen direkt für Kinder entwickelt worden sind.

Bei LÜK handelt es sich um eine App zum Lernen. Dabei sind die Lernmodule nach Altersstufe unterteilt (Vorschule, Klasse 1 bis Klasse 4). In jeder Altersstufe gibt es zahlreiche Lernmodule, die man sich zunächst im Demo-Modus anschauen kann. Gefällt das Spielprinzip, kann man das Lernmodul als In App Kauf holen.

Aufgabenstellungen werden vorgelesen

Wie funktioniert die LÜK App nun? Wir nehmen einfach mal das Lernmodul „Mathestation 1“. In dieser gibt es nun verschiedene Aufgaben wie bspw. Zerlegen oder Tauschaufgabe. Zunächst wird dem Kind gesagt, wie die Aufgabe zu lösen ist. Das wird als Text dargestellt, aber auch nochmal gesprochen, damit das Kind genau versteht, was zu tun ist.

In „Tauschaufgabe“ wird eine Mathe Aufgabe präsentiert, wobei die Summanden getauscht sind und so das gleiche Ergebnis links und rechts zu sehen ist. Aufgabe ist es nun das richtige Ergebnis anzutippen. Beispiel: „6+2=2+6“. Nun muss man also 8 antippen. Insgesamt gibt es 6 Aufgaben. Danach erfolgt die Kontrolle. Ist das Ergebnis korrekt, werden die Plättchen umgedreht. Hat man sich vertan, kann man die falschen Aufgaben noch einmal rechnen.

So ähnlich laufen auch die anderen Lernmodule ab. Entweder man muss ein Ergebnis antippen oder durch Verschieben die Aufgabe lösen. Diverse Lernmodule sorgen dafür, dass zahlreiche Gebiete abgedeckt werden. Entsprechend ist die LÜK App zum Lernen sehr gut geeignet.

Wusstest du schon?  So gelangst du KOSTENLOS an Google Play / Amazon oder iTunes Gutscheine - Mehr erfahren!

Das hat uns nicht so gefallen

Trotz der guten Qualität der einzelnen Lernmodule müssen wir allerdings auch auf die negativen Dinge eingehen, die uns beim Test der App aufgefallen sind:

  •  In App Käufe: Die App ist zwar kostenlos, aber zunächst gibt es immer nur eine Demo Variante, womit man zwar Lernen kann, aber der volle Umfang erst dann freigeschaltet wird, wenn das Lernmodul als In App Kauf freigeschaltet ist. Die Lernmodule muss man sich einzeln kaufen. Dies kann bei Vorschule, 1. bis 4 Klasse mit jeweils 8 bis 14 Paketen zu je 1,79 Euro sehr teuer werden kann. Komplettpakete für eine Stufe gibt es leider nicht. Allerdings muss man sagen, dass auch die LÜK Kästen einzeln erhältlich sind.
  • Kein Elternmodus: Es ist sehr schade, dass es keinen Eltern-Modus gibt, welcher zusätzlich geschützt ist und von hier aus die Pakete gekauft werden können. Stattdessen sieht auch das Kind alle Pakete und kann, falls In App Käufe auf dem Gerät nicht deaktiviert sind, selber alles freischalten. Mit entsprechenden Kindermodus könnte man dann nur die Pakete anzeigen lassen, welche auch bereits gekauft sind.

Mit dieser Kritik stehen wir auch nicht alleine da, schaut am besten einfach in die Kommentare bei Google Play und im iTunes App Store. Jedenfalls solltet ihr In App Käufe auf eurem Gerät deaktivieren bevor euer Kind die App in die Hände bekommt, sonst kann es sehr schnell sehr teuer werden.

App herunterladen

Die LÜK App gibt es wie bereits erwähnt für Android und iOS. Dabei könnt ihr die App kostenfrei herunterladen. Kostenlos sind allerdings nur die Demos, die Lernmodule muss man wie in unserer kleinen Kritik angemerkt, alle separat kaufen. Als Eltern sollte man also unbedingt die In App Käufe deaktivieren.

LÜK App für Android im Google Play Store

Wer ein Android Gerät besitzt, benötigt mindestens Android 4, um die LÜK App installieren zu können. Hier geht es zu Google Play:

LÜK
LÜK
Preis: Kostenlos+

App für iPhone, iPad und iPod Touch im iTunes App Store

Mindestens iOS 5 wird benötigt, um die App herunterladen zu können. Ab und zu gibt es allerdings noch Abstürze, welche durch Updates aber hoffentlich behoben werden. Bevor ihr loslegen könnt, müssen noch Daten aus dem Internet geladen werden. Sorgt also beim ersten Start dafür, dass ihr über eine schnelle Internetverbindung verfügt. Ansonsten ist die LÜK App als Universal App erhältlich:

LÜK
LÜK
Preis: Kostenlos+

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
 
  Benachrichtigung erhalten bei  
Benachrichtige mich zu: