Planet of Tech

App Review zu Flatratebooster: Günstig ins Ausland und andere Handynetze

Bereits seit längerem kenne ich die App “Flatratebooster”. Doch um diese wirklich kostengünstig zu nutzen, sollte man bereits eine Festnetzflatrate besitzen. Bei meinem neuen Tarif ist das nun der Fall und dadurch konnte ich die App “Flatratebooster”, welches für Android und iOS gibt, auch endlich ausführlich testen.

Wir haben uns entschieden die App mittels Fragen genauer zu beleuchten, denn wir waren anfangs skeptisch, wie das Ganze funktioniert. Falls du also auch skeptisch sein solltest, dann lies einfach folgendes App Review.

Welche Voraussetzungen sollte ich mitbringen und wie funktioniert das Ganze?

Um Flatratebooster wirklich kostengünstig zu nutzen, sollte man in seinem Handytarif eine Festnetzflatrate mitbringen. Der Grund: Nutzt man Flatratebooster, wird eine Festnetznummer angerufen. Diesen Anruf müsste man bezahlen, falls man keine Festnetzflat besitzt. Außerdem sollte man mobiles Internet verfügen. Es wird zwar nur wenige Daten übertragen, aber auch das würde sonst kosten.

Preisliste

Preisliste

Wer allerdings eine Festnetzflat hat, der kann nun Flatratebooster kostengünstig nutzen, denn über seinen Mobilfunkanbieter zahlt man keinen Cent.

Wenn man nun ins Ausland telefoniert oder in ein anderes Handynetz, denn wird das Flatratebooster Konto belastet. Hier hat man allerdings bereits 2 Euro Startguthaben, um das ganze vorab testen zu können.

Welchen Nutzen hat die Flatratebooster App

Der Nutzen von Flatratebooster liegt darin, dass man damit günstig in andere Handynetze und ins Ausland telefonieren kann. Die Kosten in andere Handynetze betragen zur zeit 8,9 Cent pro Minute und bereits ab 1,9 Cent pro Minute kann man ins Ausland telefonieren. Die genauen Preise findet man allerdings auch in der App.

Diese Preise sind extrem günstig, denn normalerweise sind die Kosten, wenn man vom Handy aus telefoniert, viel teurer. Mit Flatratebooster spart man also Geld.

Gibt es Risiken? Wie finanziert sich der Anbieter?

Wer Bedenken haben sollte, dass der Betreiber der App Kontakte verkauft oder heimlich das Telefon ausspioniert, der irrt. Stattdessen verdient die Firma Geld, wenn ihr ins Ausland oder in andere Handynetze telefoniert. Ein kleiner Teil der 8,9 Cent pro Minute geht an den App Entwickler.

Flatratebooster: Für wen eignet sich die App?

Wer ohnehin über mobiles Internet und eine Festnetzflat verfügt, aber über keine Handynetzflat, der sollte sich Flatratebooster auf jedenfall herunterladen, denn so kann man einige Cent sparen. Desweiteren bekommt man 2 Euro Startguthaben geschenkt, um das ganze auszuprobieren. So könnte man bspw. 22 Minuten in andere Handynetze telefonieren bis das Guthaben aufgebraucht ist. Und dann entscheidet man sich, um man sein Guthaben aufläd oder nicht.

Flatratebooster gibt es für Android, als auch für das iPhone kostenlos im Play Store bzw. iTunes App Store. Wer die Voraussetzungen mitbringt, sollte sich das ganze näher anschauen.

FlatrateBooster
FlatrateBooster
Entwickler: DALASON GmbH
Preis: Kostenlos+

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
 
  Benachrichtigung erhalten bei  
Benachrichtige mich zu: