Planet of Tech

Interview mit den Entwicklern der Party-Sponsoring App Graple

Graple von Roter FaDen GbR

Graple von Roter FaDen GbR

Die willst eine Party verantstalten und möchtest, dass deine Party von Firmen mit Bier, Snacks und Co gesponsert wird? Oder du suchst noch eine Party-Location für das Wochenende? Dann solltest du dir die App Graple herunterladen. Graple sorgt nicht nur dafür, dass deine Party mit Bier und Snacks versorgt wird, sondern sorgt auch dafür das Partyverantstalter und interessierte Leute zusammenkommen.

  • Hinweis: Diese App wurde von einem kleinen Entwickler-Studio entwickelt und veröffentlicht. Da es schwer ist für solche Entwickler eine hohe Platzierung zu erreichen und viele Downloads zu erzielen, stellen wir diese in unserem Entdeckt-Bereich vor. App Entwickler können sich bei uns via Kontaktformular melden. Erfüllt die App die Kriterien, dann stellen wir die App vor!

Nachdem das Touchportal Team bei den Entwicklern der App Graple vor Ort in Leipzig waren, haben wir auch direkt ein Interview für euch. Dieses ist auch für andere App Entwickler sicherlich von Interesse. Zunächst haben wir auch nochmal die Download Links zur App.

Party-Sponsoring App Graple herunterladen

Wer eine Party verantstaltet, sollte sich unbedingt die App Graple herunterladen und installieren. Aber auch wer auf der Suche nach einer Party in der Umgebung ist, für den ist Graple ein Muss. Graple ist für iOS und Android verfügbar.

Graple
Graple
Entwickler: Roter FaDen GbR
Preis: Kostenlos

Interview mit den Machern der App Graple

Graple Screenshot - (c) Roter FaDen GbR

Graple Screenshot – (c) Roter FaDen GbR

Hier nun das versprochene Interview mit Fabian und Dennis von Graple. Wenn auch du App Entwickler bist und gerne kostenlose Promotion für deine App möchtest, dann kontaktiere uns einfach.

Paul: Hallo Fabian, hallo Dennis! Bitte stellt euch und eure App Graple einmal kurz vor!

Hallo, wir sind Fabian und Dennis und Gründer der Party-App Graple. Gemeinsam sorgen wir dafür, dass die Partys wieder wild werden und euer Kühlschrank prall gefüllt ist. Dafür sponsern wir die besten Partys der Stadt mit Freigetränken und Snacks. Einfach runterladen, bewerben und abfeiern!

Paul: Erzählt unseren Lesern doch bitte einmal kurz, wie die App entstanden ist.

Die Idee kam uns bei unserem ersten Projekt. Wir wollten Menschen mit gleichen Interessen zusammenbringen. Ziemlich schnell hat sich herauskristallisiert, welcher Punkt für unsere der interessanteste ist: Party! Da sich auch Geschäftspartner wie Getränkefirmen und Snacks sehr für diesen Bereich interessieren, haben wir uns auf Partysponsoring fokussiert. Jetzt bringen wir die richtigen Personen zusammen: diejenigen, die gerne feiern und denen das notwendige Kleingeld fehlt mit den Firmen, die sich mit ihren Produkten auf den Partys dem jungen Publikum präsentieren wollen.

Paul: Das Sponsoring ist sicherlich lokal beschränkt. Was unternehmt ihr, um deutschlandweit diesen Service anbieten zu können?

Das könnte dich interessieren  Android und iPhone: Offizielle App zu Olympia 2012 in London

Wir sind in Sachsen gestartet und breiten uns immer weiter aus. Derzeit sind wir unter anderem Leipzig, Dresden und Berlin. Nächste Stationen sind NRW geplant, und kurz danach weiteren Großstädten der Republik wie Hamburg, München und Frankfurt. Dabei spielt unsere App eine zentrale Rolle.

Paul: Eure App Graple ist nun schon einige Zeit zum Download erhältlich. Seid ihr mit den Download- und Nutzerzahlen zufrieden? Was unternehmt ihr, um euren Bekanntheitsgrad zu erhöhen?

Wir konzentrieren uns bei dem Marketing natürlich auch auf unsere Partner und den Markt. In den Städten, in denen wir aktiv sind, läuft unser Projekt schnell an. Wir profitieren dabei von dem Netzwerk der Gäste, die auf unseren Partys eine unvergessliche Zeit hatten und uns weiterempfehlen. Das ist die effektivste und wirkungsvollste Art des Marketing.

Paul: Wie stark ist die Konkurrenz in eurem Umfeld und warum sollten die User unbedingt Graple nutzen?

Wenn man keine Konkurrenz hat, dann hat man auch kein gutes Produkt. User wählen Graple, weil wir die Party unvergesslich machen und bei uns der Spaß schon in der App anfängt

Paul: Hast du auf Freelancer zurückgegriffen, die bei der Entwicklung behilflich waren?

Aber natürlich. Die iOS Version haben wir selbst entwickelt, die Android-Version sowie unsere Homepage sind mit Freelancern entstanden. Gerade als Startup ist die Zusammenarbeit mit Freelancern eine wertvolle Möglichkeit, sich schnell weiterzuentwickeln.

Paul: Da ihr auch auf Freelancer gesetzt habt, würde uns interessieren, wie ihr die Kommunikation geregelt habt. Würdet ihr im Nachhinein betrachtet etwas anders machen? Wie lange hat die Entwicklung der App von der Idee bis zum Release gedauert? Vor welchen Herausforderungen standet ihr dabei?

Die Zusammenarbeit verlief sehr eng und intensiv. Die Prüf- und Abnahmeintervalle müssen kurz gehalten werden, damit man eingreifen kann, wenn etwas nicht richtig läuft. Die Umsetzung der Androidversion verlief Reibungslos und war innerhalb eines Monats  fertig. Da wir die iOS Version vorgegeben haben, war die Umsetzung für Android natürlich relativ einfach.

Paul: Welche Erfahrungen habt ihr im App-Bereich in Sachen Entwicklung, Marketing und Veröffentlichung gemacht? Welche Ratschläge würdet ihr Entwicklern geben, die ebenfalls eine App veröffentlichen wollen?

Der richtige Zeitpunkt ist entscheidend! Man sollte nicht zu lange warten und sich mit Details beschäftigen. Und Marketing ist ein Thema für sich. Hier gibt es keine Pauschallösung. Schlechte Produkte machen Kundenwerbung, für gute Produkte machen Kunden Werbung! Das ist gerade bei Apps ein wichtiger Weg für die schnelle Verbreitung.

Paul: Plant ihr weitere Apps für Android und iOS?

Jetzt konzentrieren wir uns auf Graple und das bevorstehende Update. Danach erst widmen wir uns unseren anderen Ideen

Paul: Vielen Dank Fabian und Dennis, dass ihr euch Zeit für das Interview genommen habt. Wir wünschen euch viel Erfolg mit Graple!

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz