Planet of Tech

4 Bilder 1 Wort Lösung für den 5.11.2019 – Tägliches Rätsel

Die Lösung für das tägliche Rätsel vom 5.11.2019 zu Amsterdam im November 2019 in 4 Bilder 1 Wort. Wenn du dort aktuell feststeckst, hier die Lösung für dich:

  • PYRAMIDE

Du suchst eine andere Lösung?

Kurze Begriffserklärung zur Lösung Pyramide

Pyramide ist die Lösung für das tägliche Rätsel am 5.11.2019 in 4 Bilder 1 Wort, doch welche Bedeutung hat dieses eigentlich und was gibt es dazu zu wissen? Passt das Wort auch zu Amsterdam? Zu bestimmten Lösungen präsentieren wir daher auch immer eine kurze Begriffserklärung!

Ist von Pyramide die Rede, dann handelt es sich in der Mathematik und einen geometrischen Körper mit einem Polygon als Grundfläche und Seitenflächen, die Dreiecke darstellen. Die quadratische Pyramide verfügt dabei über eine quadratische Grundfläche, wobei mindestens drei Ecken für eine Pyramide notwendig sind. Bei der regelmäßigen Pyramide ist die Grundfläche ein gleichseitiges Dreieck.
Pyramiden gibt es auch als Bauform, wobei die bekanntesten Pyramiden die ägyptischen Pyramiden in Gizeh darstellen. Aber auch viele andere alte Kulturen, darunter in Lateinamerika, China oder den Kanaren haben Pyramiden errichtet. Grund war meist ein religiöser oder zeremonieller. Dabei gibt es zwischen den Kulturen keinerlei Verbindungen, sodass diese selbständig und unabhängig errichtet worden sind. Di ägyptischen Pyramiden entstanden ca. 2700 vor Christus. Die Entwicklung der Pyramide nahm dabei von Dynastie zu Dynastie zu. Während es Einfachs einstufige und flache Bauten waren, so wurden daraus später Stufenpyramiden, die immer größer wurden. Insgesamt wurden in Ägypten über 80 Pyramiden errichtet. Die größte ist hierbei die Cheops-Pyramide mit einer Grundfläche von 230 mal 230 Meter und war bei der Fertigstellung ungefähr 146 Meter hoch. Heute sind es noch circa 138 Meter. Alle Pyramiden, die in Gizeh stehen, wurden während der 4. Dynastie errichtet, also von 2630 bis 2525 vor Christus. Die Pyramiden dienten dabei als Begräbnisstätten für den Pharao. Um sich vor Grabräuber zu schützen, lag der Eingang versteckt.