Planet of Tech

4 Bilder 1 Wort Lösung für den 11.3.2018 – Tägliches Rätsel

Die Lösung für das tägliche Rätsel zu Südkorea im März 2018 in 4 Bilder 1 Wort vom 11.3.2018 lautet:

  • REISIG

Zur Übersicht der 4 Bilder 1 Wort Lösungen zur Oster-Edition im März 2018!

Kurze Begriffserklärung zur Lösung Reisig

Reisig ist die Lösung für das tägliche Rätsel am 11. März 2017 in 4 Bilder 1 Wort, doch welche Bedeutung hat dieses eigentlich?

Auch dieses Jahr gibt es bei 4 Bilder 1 Wort wieder zu Ostern den Begriff Reisig, ich vermute wegen den Osterfeuern. Doch was ist Reisig nun eigentlich genau? Wenn man von Reisig bzw. Reiser im Plural spricht, dann meint man damit dünne Zweige von Laubbäumen. Reisig hat verschiedenste Verwendungszwecke, wobei ich nachfolgend einige davon vorstellen möchte.

Doch zunächst einmal möchte ich auf Waldfrevel zu sprechen kommen. Waldfrevel? Was soll das jetzt schon wieder sein fragst du dich? Wenn du in den Wald gehst und dort Holz schlägst, ist das verboten und du begehst Waldfrevel – also Holzschlagen ohne Erlaubnis natürlich. Sammelst du nun den Reisig vom Boden, ist das jedoch erlaubt – aber aufgepasst. In einigen Kommunen und Ländern kann das im Recht jedoch verboten sein, also bevor du Reisig aus dem Wald holst, schau nach, ob es in deiner Kommune nicht doch verboten ist.

Das könnte dich interessieren  So gelangst du KOSTENLOS an Google Play / Amazon oder iTunes Gutscheine - Mehr erfahren!

Nun aber zu den Einsatzzwecken von Reisig. Vielleicht hast du schonmal einen Besen aus Reisig gesehen? Die dünnen Zweige am Ende dienen hierbei zum Zusammenkehren. Als Holz wird hierbei vor allem Birkenholz verwendet.

Reisig selber hat keinen hohen Brennwert, heißt das Holz ist schnell verbrannt und erzeugt nicht sonderlich viel Wärme. Entsprechend benötigt es jede Menge Reisig, um auf längeranhaltende und hohe Temperaturen zu kommen. Doch dieser Nachteil wiegt nicht so stark, denn Reisig wird vor allem gut als Anbrennholz verwendet. Wer also Feuer anzünden will, kann das sehr gut mit Reisig machen, wobei sich vor allem Fichtenholz eignet.

Hobbygärtner setzen auch gerne auf Birkenreiser. Wer keinen Zaun oder ähnliches hat, an dem Erbsen hochranken können, der setzt auch gerne auf das Reisig von Rotbuchen. Diese werden gegeneinander gestellt und dienen so als Rankhilfe für die Erbsen, die sich so an dem Reisig halten können und so nach oben ranken können.